Datenschutzerklärung

Gültig ab: 25. Mai 2018

 

Inhalt

1  Über uns       
2  Was sind persönliche Daten?   
3  Nutzung persönlicher Daten        
4  Weitergabe persönlicher Daten    
5  Internationale Weitergabe persönlicher Daten 
6  Verarbeitung sensibler Daten      
7  Sicherheit
8  Ihre Rechtsanspüche      
9  Speicherung persönlicher Daten 
10  Änderungen in der Datenschutzerklärung   
11  Kontaktinformation

Letzte Überarbeitung: 03. März 2022

1. Über uns

Ohne dass Sie es bemerken, teilen Sie persönliche Daten unterschiedlicher Art mit uns. „Wir“, „Legamaster“ sind für die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten, die wir sammeln, verantwortlich. Beispielsweise sammeln wir persönliche Daten über Sie, wenn wir in einer geschäftlichen Beziehung zueinander stehen. Da wir innerhalb der EU angesiedelt sind und Geschäfte tätigen, verarbeiten wir Ihre persönlichen Daten nach den europäischen Datenschutzgesetzen und anderen gesetzlichen Auflagen.

2. Was sind persönliche Daten?

Persönliche Daten sind Informationen, die Sie direkt oder indirekt als Individuum identifizieren. In diesem Fall bedeutet indirekt, dass Informationen und anderen Informationen wie Namen, Postleitzahl, E-Mail Adresse oder Telefonnummer verknüpft werden.

3. Nutzung persönlicher Daten

Wir werden Ihre persönlichen Daten für die Zwecke nutzen, die unter diesem Absatz beschrieben sind. Wir sammeln und verarbeiten keine weiteren Arten persönlicher Daten als jene, die dafür notwendig sind diese Zwecke zu erfüllen. Wir nutzen persönliche Daten ausschließlich auf die Art und Weise wie diese in dieser Datenschutzerklärung ausgeführt sind und möchten ausdrücklich betonen, dass wir Ihre persönlichen Daten nicht an Dritte weiterverkaufen, es sei denn Sie haben gesondert zugestimmt, dass Ihre persönlichen Daten zu weiteren Zwecken genutzt werden dürfen. Falls wir planen Ihre Daten zu anderen Zwecken, als den hier aufgeführten, zu nutzen, informieren wir Sie im Voraus und erbitten Sie um Erlaubnis die mit Ihrer Zustimmung gesammelten Daten für weitere Zwecke zu nutzen.

3.1. Anmeldedaten und direkte Kommunikation

Um Ihnen unsere Dienstleistungen und Produkte anbieten zu können, sammeln wir persönliche Daten wie Name, Adresse, Telefonnummer und E-Mail Adresse. Wir nutzen diese Anmeldedaten, um mit Ihnen über unsere Leistungen zu kommunizieren und Sie über unsere Geschäftsbedingungen zu informieren. Wir nutzen diese Anmeldedaten ebenfalls in Verbindung mit Inhalten aus der gegenseitigen Kommunikation, um auf Kontaktanfragen Ihrerseits zu antworten.

3.2. Nutzung von Kundendaten für Marketing-Zwecke

3.2.1 Newsletter

Um unsere Leistungen stetig zu verbessern, senden wir Ihnen Marketing Informationen via E-Mail. Diese Informationen beziehen sich auf unser Geschäft und könnten für Sie von Interesse sein. Sie können die Art der Kommunikation jederzeit selbst bestimmen, indem Sie Ihre E-Mail Einstellungen entsprechend einstellen. Sie können ebenfalls sich jederzeit von diesem Service abmelden.

Wir werden Ihre persönlichen Daten nicht  für Marketing-Zwecke nutzen, wenn Sie uns dies nicht freiwillig erlaubt haben. Wir werden jedoch persönliche Daten, die wir von existierenden Kunden im Zuge unserer geschäftlichen Beziehung gesammelt haben, dazu nutzen, um Marketing Materialien über Produkte oder Dienstleistungen, die in Verbindung mit jenen, die Sie zuvor angefordert oder genutzt haben, zu verschicken. Sie können dem Zusenden dieser Informationen jederzeit widersprechen. Wir werden auf keinen Fall Teilnehmern einer Marktstudie ohne Zustimmung Marketing Inhalte zusenden.

Hinweise zum Newsletter

Falls Sie sich entschließen sich zu unserem Newsletter anzumelden, speichern wir ebenfalls Ihre Daten, um Ihnen relevante, personalisierte E-Mails zuzusenden.  

Wir informieren Sie in unserem Newsletter über Aktuelles aus der Welt der visuellen Kommunikation in Arbeitswelten. Außerdem informieren wir Sie über neue Produkte, Gewinnspiele, Aktionen und weitere Themen, von denen wir glauben, dass sie für Sie interessant sind.

Wir versenden den Newsletter alle 4 Monate für diejenigen, die sich generell für Legamaster interessieren. Unseren direkten Kunden und Geschäftspartner senden wir monatlich einen Newsletter mit wichtigen Mitteilungen und interessanten Produktneuigkeiten sowie neuen Vermarktungskonzepten unserer Produkte.

Wir nutzen das Newsletter Management Tool Mailchimp, um Ihnen diesen Newsletter zuzusenden. Durch dieses Tool werden E-Mail-Adressen und weitere Informationen zum Versand und zur Analyse gespeichert. Sie finden die Datenschutzerklärung des Dienstleisters auf mailchimp.com/legal/privacy/. Mailchimp ist mit dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet dadurch die Garantie das europäische Datenschutzniveau einzuhalten.

Um sich beim Newsletter anzumelden erhalten Sie eine Double-Opt-In E-Mail, um sicherzustellen, dass Sie selbst die Newsletter Anmeldung durchgeführt haben und dies nicht ohne Ihre Zusage geschehen ist. Bei diesem Prozess senden wir Ihnen eine E-Mail an die hinterlegte Adresse, in der Sie den Empfang des Newsletters bestätigen können. Sie können dem Empfang des Newsletters jederzeit widersprechen, indem Sie auf den Abmeldelink klicken, der mit jedem Newsletter verschickt wird.

Um den Newsletter für Sie zu optimieren, geben Sie uns durch die Anmeldung zum Newsletter die Zusage, dass wir Ihre Öffnungsrate und Klickrate von einzelnen Newslettern messen und analysieren dürfen. Es ist nicht unser Bestreben einzelne Nutzer zu analysieren, sondern mehr über die Lesegewohnheiten unserer Leser zu erfahren, um Newsletter auf die Interessen unserer Leserschaft zuzuschneiden.

3.2.2 Google Tracking und Marketing Tools

 

Wir nutzen auf unserer Website verschiedene Tracking und Marketing Tools von Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, (im Folgenden „Google“).

Soweit Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt im Europäischen Wirtschaftsraum oder der Schweiz haben, ist Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland) der für Ihre Daten zuständige Verantwortliche.

Sofern Sie in die jeweilige – unter Ziffer 3.2.3 bis 3.2.5 beschriebene – Datenverarbeitung ausdrücklich eingewilligt haben (Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO), erzeugt Google die für seine Dienstleistung erforderlichen Informationen über den Einsatz von Cookies. Die Daten werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Zur Gewährleistung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus haben wir mit Google EU-Standardvertragsklauseln (Art. 46 Abs. 2 c) DSGVO) geschlossen, nach denen Google sich zur Einhaltung des europäischen Datenschutzes verpflichtet.

Die Installation von Cookies können Sie auf verschiedene Weisen verhindern:

  • durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software, insbesondere führt die Unterdrückung von Drittcookies dazu, dass Sie keine Anzeigen von Drittanbietern erhalten. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht alle Funktionen unseres Angebots vollumfänglich nutzen können;
  • durch Installation des von Google bereitgestellten Plug-Ins unter nachfolgendem Link: www.google.com/settings/ads/plugin;
  • durch Deaktivierung der interessenbezogenen Anzeigen der Anbieter, die Teil der Selbstregulierungs-Kampagne „About Ads“ sind, über den Link www.aboutads.info/choices, wobei diese Einstellung gelöscht wird, wenn Sie Ihre Cookies löschen.

Weitere Informationen zum Datenschutz beim Einsatz von Google Analytics finden Sie unter https://support.google.com/analytics/answer/2838718?hl=de&ref_topic=6010376. Weitere Informationen zum Schutz Ihrer Daten beim Einsatz von Google-Diensten finden Sie auch unter den folgenden Links:

3.2.3 Google Analytics

 

Auf unserer Website wird Google Analytics eingesetzt. Google Analytics speichert für die Dauer von 26 Monaten seit Ihrem letzten Besuch Cookies in Ihrem Webbrowser. Hierdurch werden u.a. folgende Daten beim Besuch unserer Website aufgezeichnet und an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert:

  • Browser-Typ/-Version,
  • verwendetes Betriebssystem,
  • Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite),
  • Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adresse),
  • Uhrzeit der Serveranfrage,
  • die Erreichung von „Website-Zielen“ (z.B. Kontaktanfragen),
  • Ihr Verhalten auf den Seiten (beispielsweise Klicks, Scroll-Verhalten und Verweildauer),
  • Ihr ungefährer Standort (Land und Stadt),
  • technische Informationen wie Browser, Internetanbieter, Endgerät und Bildschirmauflösung,
  • Herkunftsquelle Ihre Besuchs (das heißt, über welche Website bzw. über welches Werbemittel Sie zu uns gekommen sind).

 

Insbesondere die von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird aber nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Wir haben zudem auf dieser Website Google Analytics um den Code „anonymizeIP“ erweitert. Dies garantiert die Maskierung Ihrer IP-Adresse. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

Die von Google Analytics eingesetzten Cookies enthalten außerdem eine zufallsgenerierte User-ID, mit der Sie bei zukünftigen Website-Besuchen wiedererkannt werden können. Die durch die Cookies erzeugten Informationen werden zusammen mit der zufallsgenerierten User-ID gespeichert, was die Auswertung pseudonymer Nutzerprofile ermöglicht. Diese nutzerbezogenen Daten werden automatisch nach spätestens 540 Tagen gelöscht. Sonstige Daten bleiben in aggregierter Form unbefristet gespeichert.

Google nutzt die durch den Cookie-Einsatz gewonnenen Informationen, um Ihre Benutzung unserer Website zu analysieren, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundenen Dienstleistungen uns gegenüber zu erbringen. Auf diese Weise können wir unser Angebot verbessern und für Sie als Nutzer interessanter ausgestalten. Zudem erhalten wir Informationen über die Funktionsfähigkeit unserer Seite (zum Beispiel zur Erkennung von Navigationsproblemen).

Darüber hinaus ist Google berechtigt, die gewonnenen Informationen auch zu eigenen Zwecken zu verarbeiten. Aus diesem Grund setzen wir die Dienste von Google auf unserer Website nur dann ein, wenn Sie in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einwilligen (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO).  Eine einmal erteilte Einwilligung können Sie selbstverständlich jederzeit wie oben unter Ziffer 3.2.2 dargestellt für die Zukunft widerrufen. Daneben erhalten Sie hier ein Opt-Out-Cookie, durch dessen Installation Sie die Datenerfassung durch Google verhindern, was insbesondere in den Fällen hilfreich ist, in denen das Deaktivierungs-Add-on nicht funktioniert, bspw. auf mobilen Endgeräten. Wenn Sie unsere Website mit verschiedenen Browsern/Endgeräten nutzen, müssen Sie die beschriebenen Schritte bei allen Browsern/Endgeräten durchführen.

Weitere Informationen zum Datenschutz beim Einsatz von Google Universal Analytics finden Sie unter https://support.google.com/analytics/answer/2838718?hl=de&ref_topic=6010376. Weitere Informationen zum Schutz Ihrer Daten beim Einsatz von Google-Diensten finden Sie auch unter den folgenden Links:

3.2.4. Google Ads Conversion

Wir nutzen das Angebot von „Google Ads Conversion“, um mit Hilfe von Werbemitteln (sogenannten Google Ads) auf externen Websites auf unsere attraktiven Angebote aufmerksam zu machen. Wir können in Relation zu den Daten der Werbekampagnen ermitteln, wie erfolgreich die einzelnen Werbemaßnahmen sind. Wir verfolgen damit das Interesse, Ihnen Werbung anzuzeigen, die für Sie von Interesse ist, unsere Website für Sie interessanter zu gestalten und eine faire Berechnung von Werbe-Kosten zu erreichen.

Diese Werbemittel werden durch Google über sogenannte „Ad Server“ ausgeliefert. Dazu nutzen wir Ad Server Cookies, durch den bestimmten Parameter zur Erfolgsmessung, wie Einblendung der Anzeigen oder Klicks durch die Nutzer, gemessen werden können. Sofern Sie über eine Google-Anzeige auf unsere Website gelangen, wird von Google Ads ein Cookie auf Ihrem Endgerät gespeichert. Diese Cookies verlieren spätestens nach 540 Tagen ihre Gültigkeit und sollen nicht dazu dienen, Sie persönlich zu identifizieren. Zu diesem Cookie werden in der Regel als Analyse-Werte die

  • Unique Cookie-ID,
  • Anzahl Ad Impressions pro Platzierung (Frequenz),
  • letzte Impression (relevant für Post-View-Conversions) sowie
  • Opt-Out-Informationen (Markierung, dass der Nutzer nicht mehr angesprochen werden möchte)

gespeichert. Diese Cookies ermöglichen Google, Ihren Browser wiederzuerkennen. Sofern Sie bestimmte Seiten der Website eines Ads-Kunden besuchen und dass auf Ihrem Computer gespeicherte Cookie noch nicht abgelaufen ist, können Google und wir erkennen, dass Sie auf die Anzeige geklickt haben und zu dieser Seite weitergeleitet wurden. Jedem Ads-Kunden wird ein anderes Cookie zugeordnet. Cookies können somit nicht über die Websites von Ads-Kunden nachverfolgt werden.

Wir selbst erheben und verarbeiten in den genannten Werbemaßnahmen keine personenbezogenen Daten. Uns werden von Google lediglich statistische Auswertungen zur Verfügung gestellt. Anhand dieser Auswertungen können wir erkennen, welche der eingesetzten Werbemaßnahmen besonders effektiv sind. Weitergehende Daten aus dem Einsatz der Werbemittel erhalten wir nicht, insbesondere können wir die Nutzer nicht anhand dieser Informationen identifizieren.

Sofern Sie in die beschriebene Datenverarbeitung ausdrücklich eingewilligt haben (Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO), baut Ihr Browser aufgrund der eingesetzten Marketing-Tools automatisch eine direkte Verbindung mit dem Server von Google auf. Wir haben keinen Einfluss auf den Umfang und die weitere Verwendung der Daten, die durch den Einsatz dieses Tools durch Google erhoben werden, und informieren Sie daher entsprechend unserem Kenntnisstand: Durch die Einbindung von Ads Conversion erhält Google die Information, dass Sie den entsprechenden Teil unseres Internetauftritts aufgerufen oder eine Anzeige von uns angeklickt haben. Sofern Sie bei einem Dienst von Google registriert sind, kann Google den Besuch Ihrem Account zuordnen. Selbst wenn Sie nicht bei Google registriert sind bzw. Sie sich nicht eingeloggt haben, besteht die Möglichkeit, dass Google Ihre IP-Adresse in Erfahrung bringt und speichert.

3.2.5. Google Ads Remarketing

Innerhalb von Google Ads verwenden wir, wenn Sie hierzu Ihre ausdrückliche Einwilligung erteilt haben (Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO), außerdem die Remarketing-Funktion. Mit der Remarketing-Funktion können wir Nutzern unserer Website auf anderen Websites innerhalb des Google Werbenetzwerks (in der Google Suche oder auf YouTube, sog. „Google Anzeigen“ oder auf anderen Websites) auf deren Interessen basierende Werbeanzeigen präsentieren. Dafür wird Ihre Interaktion als Nutzer unserer Website analysiert, z.B. für welche Angebote Sie sich interessiert haben, um Ihnen auch nach dem Besuch unserer Website auf anderen Seiten zielgerichtete Werbung anzeigen zu können. Für die Ermöglichung der Analyse speichert Google Cookies auf Ihrem Endgerät, wenn Sie Google-Dienste oder Websites im Google Displaynetzwerk besuchen. Diese Cookies verlieren spätestens nach 540 Tagen ihre Gültigkeit (dies gilt nur für Cookies, die über diese Website gesetzt werden). Über diese Cookies wird die Identifikation Ihres Browsers ermöglicht, anhand dessen Ihre Besuche auf der jeweiligen Website erfasst werden können. Die Cookies dienen ausschließlich der Identifikation des Webbrowsers auf einem bestimmten Endgerät und nicht zur Identifikation einer Person.

3.2.5. Google Tag Manager

Diese Website benutzt den Google Tag Manager. Google Tag Manager ist eine Lösung, mit der wir Website-Tags über eine Oberfläche verwalten können. Das Tool selbst (das die Tags implementiert) ist eine Cookie-lose Domain und erfasst keine personenbezogenen Daten. Das Tool sorgt für die Auslösung anderer Tags (z.B. Google Analytics – siehe hierzu unter Ziffer 3.2.3), die ihrerseits unter Umständen Daten erfassen. Google Tag Manager greift nicht auf diese Daten zu. Wenn auf Domain- oder Cookie-Ebene eine Deaktivierung vorgenommen wurde, bleibt diese für alle Tracking-Tags bestehen, die mit Google Tag Manager implementiert werden.

3.2.6. Microsoft Advertising

Wir nutzen auf unserer Website den Service Microsoft Advertising, der von der Microsoft Corporation One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399, USA ("Microsoft") bereitgestellt und betrieben wird.

Soweit Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt im europäischen Wirtschaftsraum oder der Schweiz haben, ist die Microsoft Ireland Operations Limited (One Microsoft Place, South County Business Park, Leopardstown, Dublin 18 D18 P521) die für Ihre Daten zuständige Verantwortliche.

Zur Nutzung der Services von Microsoft haben wir auf unserer Website einen sog. Universal-Event-Tracking (UET)-Tag von Microsoft implementiert. Hierbei handelt es sich um einen Code, über den in Verbindung mit einem Cookie Informationen über die Nutzung unserer Website erhoben und gespeichert werden können. Microsoft erhebt und verarbeitet über den Cookie personenbezogene Daten, aus denen unter Verwendung von Pseudonymen Nutzungsprofile für uns erstellt werden. Auf diese Weise können wir mit Hilfe von Microsoft mehr über das Userverhalten der Nutzer unserer Website erfahren. Bei der Erbringung der Services durch Microsoft werden Daten auch an Server von Microsoft in den USA übertragen, weshalb wir mit Microsoft EU-Standardvertragsklauseln geschlossen haben, die Microsoft dazu verpflichten, ein angemessenes Datenschutzniveau zu gewährleisten.

Einen Cookie setzt Microsoft auf Ihrem Endgerät nur dann, wenn Sie hierfür Ihre ausdrückliche Einwilligung (Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO) erteilt haben und über eine Microsoft-Anzeige (z.B. über Bing) auf unsere Website gelangt sind.

In diesem Fall erhalten wir insbesondere statistische Informationen darüber, über welches Keyword bzw. welche Anzeige Nutzer zu uns gekommen sind, was Nutzer auf unserer Website anklicken, wie viele Nutzer über Microsoft Ads unsere Website besuchen und wie lange Nutzer auf unserer Website bleiben. Die erfassten Informationen werden maximal 180 Tage gespeichert.

Microsoft nutzt die Daten außerdem auch zu eignen Zwecken z.B. um das eigene Werbeangebot und weitere Dienste zu optimieren. Wenn Sie selbst ein Microsoft-Konto haben, können die erhobenen Daten auch mit Ihrem Konto verknüpft werden. So kann es sein, dass Microsoft Ihre IP-Adresse erkennt und speichert. Außerdem kann Microsoft unter Umständen durch so genanntes Cross-Device-Tracking Ihr Nutzungsverhalten über mehrere Ihrer elektronischen Geräte hinweg verfolgen und ist dadurch in der Lage personalisierte Werbung auf bzw. in Microsoft-Webseiten und –Apps einzublenden.

Wenn Sie nicht möchten, dass Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten von Microsoft wie oben erläutert verarbeitet werden, können Sie das hierfür erforderliche Setzen eines Cookies ablehnen, etwa per Browser-Einstellungen, über die Sie das Setzen von Cookies generell deaktivieren, verwalten oder gesetzte Cookies löschen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung Ihrer Daten von Microsoft mittels Cookies verhindern, indem Sie unter dem folgenden Link Ihren Widerspruch erklären.

Weitere Informationen zum Datenschutz und zu den eingesetzten Cookies von Microsoft finden Sie auf der Website von Microsoft.

3.2.7. Videoeinbindung via YouTube

Wir haben YouTube-Videos in unser Online-Angebot eingebunden, die auf www.youtube.com gespeichert sind und von unserer Website aus direkt abspielbar sind. Bei YouTube handelt es sich um das Angebot eines nicht mit uns verbundenen Dritten, nämlich der YouTube LLC, das von Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, betrieben wird.

Die YouTube -Einbettungsfunktion verwenden wir im „erweiterten Datenschutzmodus“, der nach Anbieterangaben eine Speicherung von Nutzerinformationen erst bei Wiedergabe des Videos in Gang setzt. In dem Augenblick, wo die Wiedergabe des eingebetteten Videos gestartet wird, setzt YouTube Cookies ein, um Informationen über das Nutzerverhalten zu sammeln. Dies erfolgt unabhängig davon, ob YouTube ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Google-Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei YouTube nicht wünschen, müssen Sie sich vor Aktivierung des Buttons ausloggen.

YouTube speichert Ihre Daten (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) unter anderem dazu, um Videostatistiken zu erfassen, die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern und missbräuchliche Handlungsweisen zu unterbinden.

Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch YouTube erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre: www.google.de/intl/de/policies/privacy.

Google verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auch in den USA, aus diesem Grund haben wir mit Google zur Gewährleistung eines angemessenen Datenschutzniveaus  EU-Standardvertragsklauseln abgeschlossen.

 

3.3.Gewinnspiele

Sofern Sie an einem unserer Gewinnspiele auf unserer Website bzw. Social Media Accounts teilnehmen verarbeiten wir anlässlich der Durchführung des Gewinnspiels personenbezogene Daten der Teilnehmer. Hierzu gehören, abhängig vom Einzelfall und je nach genutzter Art der Teilnahme soweit erforderlich, insbesondere die folgenden Daten:

·         Anrede,

·         Vor- und Zuname,

·         Ihr Account-Name der jeweiligen Social Media Plattform,

·         E-Mail-Adresse,

·         Geburtsdatum,

·         Postanschrift,

·         Telefonnummer,

·         Beitrag zum Gewinnspiel.

Die personenbezogenen Daten werden zum Zwecke der Durchführung und Abwicklung des jeweiligen Gewinnspiels gespeichert, verarbeitet und genutzt. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO. Hiernach können wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, soweit es für die Durchführung des Gewinnspiels erforderlich ist, wozu insbesondere auch die Beurteilung des Teilnahmebeitrags, die Überprüfung, ob die Nutzungsbedingungen eingehalten werden und die Gewinnbenachrichtigung und -zustellung gehören.

Soweit hierfür erforderlich können Ihre Daten unter Wahrung geltenden Datenschutzrechts an unsere Kooperationspartner bei Durchführung des Gewinnspiels sowie Versanddienstleister weitergegeben werden.

Soweit nach Abschluss des Gewinnspiels der oder die Gewinner auf den Websites / Social Media-Kanälen der Veranstalterin bekannt gegeben werden, geschieht dies auf Basis von Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Unser überwiegendes berechtigtes Interesse besteht darin, die erfolgreiche Durchführung des Gewinnspiels gegenüber der Community werbewirksam mitzuteilen. Hiergegen können Sie jederzeit durch formlose Nachricht an Legamaster Widerspruch einlegen (Art. 21 DSGVO).

Wir werden Ihre Daten löschen, wenn Sie für die genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind und wir nicht zu einer fortgesetzten Speicherung der Daten gesetzlich verpflichtet oder berechtigt sind, insbesondere zu Nachweiszwecken in Zusammenhang mit der Teilnahme am Gewinnspiel. In diesem Fall werden wir die Daten für alle anderen Zwecke sperren und die Zugriffsrechte entsprechend beschränken.

3.4 Videokonferenzsysteme

Nachfolgend möchten wir Sie darüber informieren, welche Videokonferenzsysteme wir bzw. die Videokonferenz durchführende edding Konzerngesellschaft (Legamaster GmbH) zur Kommunikation mit Geschäftspartner und Kunden (z.B. zur Durchführung von Videokonferenzen, Online-Seminaren und Workshops; gemeinsam auch „Videokonferenz“) nutzen und welche personenbezogenen Daten die jeweilige edding Gesellschaft als datenschutzrechtliche verantwortliche Stelle sowie die jeweilige Anbieterin des eingesetzten Videokonferenzsystems verarbeiten.

Zur Durchführung von Videokonferenzen wird eines der folgenden Videokonferenzsysteme (im Folgenden „Anbieterinnen“) eingesetzt:

  • Microsoft Teams – ein Service der Anbieterin Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052, USA (“Microsoft”).

Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch Microsoft erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Microsoft unter privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement und speziell für Microsoft Teams unter

https://docs.microsoft.com/de-de/microsoftteams/teams-privacy.

Soweit Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt im Europäischen Wirtschaftsraum oder der Schweiz haben, ist die Microsoft Ireland Operations Ltd. (The Atrium Building Block B, Carmanhall Road, Sandyford Business Estate, Dublin 18, Ireland) die für Ihre personenbezogenen Daten zuständige Verantwortliche.

  • Cisco Meeting Service – ein Service der Anbieterin Cisco Systems, Inc., 170 West Tasman Drive San Jose, CA 95134-1706 USA (“Cisco”).

Cisco Meeting Service wird über Server der edding AG,  Bookkoppel 7
22926 Ahrensburg, Deutschland betrieben.

Allgemeine Informationen zur Datenverarbeitung durch Cisco erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Cisco https://www.cisco.com/c/de_de/about/legal/privacy-full.html und hier https://trustportal.cisco.com. Sämtliche Vorkehrungen zur Datensicherheit und nachgewiesenen Zertifizierungen zu Cisco finden Sie unter https://trustportal.cisco.com.

Welches Videokonferenzsystem die jeweilige edding Gesellschaft für die jeweilige Videokonferenz nutzt, können Sie der Ihnen übersendeten Einladung entnehmen.

Für die Nutzung des jeweiligen Videokonferenzsystems und den Download der hierfür erforderlichen Software ist es regelmäßig erforderlich, dass Sie die Website der jeweiligen Anbieterin aufrufen. Sobald Sie die Website der jeweiligen Anbieterin aufrufen, ist die jeweilige Anbieterin als Betreiberin der Website für die Datenverarbeitung verantwortlich. Alternativ zum Download bieten die Anbieterinnen auch Apps an, in denen Sie für die Nutzung die jeweilige Meeting-ID und üblicherweise weitere Zugangsdaten eingeben müssen. Wenn Sie weder die App noch die Software der jeweiligen Anbieterin nutzen wollen oder können, bieten die Anbieterinnen Basisfunktionen des jeweiligen Videokonferenzsystems auch über Browser-Versionen an. Diese Browser-Version können Sie ebenfalls auf der Website der jeweiligen Anbieterin finden.

Bei der Nutzung des Videokonferenzsystems werden je nach Anbieterin verschiedene personenbezogene Daten verarbeitet. Der Umfang der personenbezogenen Daten hängt dabei auch davon ab, welche personenbezogenen Daten Sie vor bzw. bei der Teilnahme an einer Videokonferenz angeben und übermitteln.

Folgende personenbezogene Daten können unter Umständen bei der Nutzung des Videokonferenzsystems der jeweiligen Anbieterin Gegenstand der Verarbeitung sein:

  • Angaben zum Benutzer: Vorname, Nachname (zwingend erforderlich bei der Teilnahme an Online-Seminaren und Workshops), Telefon (optional), E-Mail-Adresse, Passwort, Profildaten, wie Nutzername (optional);
  • Meeting-Metadaten: Thema, Beschreibung (optional), Teilnehmer-IP-Adressen, Geräte-/Hardware-Informationen;
  • bei Aufzeichnungen (optional): MP4-Datei aller Video-, Audio- und Präsentationsaufnahmen, M4A-Datei aller Audioaufnahmen, Textdatei des Online-Seminar-Chats;
  • bei Einwahl mit dem Telefon: Angabe zur eingehenden und ausgehenden Rufnummer, Ländername, Start- und Endzeit; ggf. können weitere Verbindungsdaten, wie z.B. die IP-Adresse des Geräts gespeichert werden;
  • Text-, Audio- und Videodaten: Sie haben während einer Videokonferenz ggf. die Möglichkeit, Chat-, Frage- oder Umfragefunktionen zu nutzen. Sofern Sie diese Funktionen nutzen, werden die von Ihnen gemachten Texteingaben verarbeitet, um diese im Rahmen der Videokonferenz anzuzeigen und (im Fall der Aufzeichnung von Online-Seminaren oder Workshops) zu protokollieren. Um die Anzeige von Video und die Wiedergabe von Audio zu ermöglichen, werden während der Dauer der Videokonferenz die mittels Mikrofon bzw. Videokamera Ihres Endgeräts übermittelten personenbezogenen Daten verarbeitet. Sie können das Mikrofon oder die Videokamera jederzeit selbst über das jeweilige Videokonferenzsystem abschalten bzw. stumm stellen.

Um an einem Online-Seminar oder Workshop teilzunehmen und sich mittels Videokonferenzsystem einzuwählen, müssen Sie zwingend Angaben zu Ihrem Namen machen. Mit Ausnahme von Online-Seminaren und Workshops ist die Teilnahme an Videokonferenzen auch unter einem Pseudonym denkbar, wenn Ihre Identifikation als berechtigter Teilnehmer auf andere Art gewährleistet werden kann. Unter Umständen ist es außerdem erforderlich, dass Sie sich ein Nutzerkonto bei der jeweiligen Anbieterin erstellen. In diesem Fall werden Ihre Kundendaten insbesondere auch durch die jeweilige Anbieterin für eigene Zwecke genutzt.

Zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten beim Einsatz der Videokonferenzsysteme wurden mit der jeweiligen Anbieterin Auftragsverarbeitungsverträge geschlossen, welche den Anforderungen des Art. 28 DSGVO entsprechen. Da darüber hinaus insbesondere bei der Nutzung von Microsoft-Teams nicht ausgeschlossen werden kann, dass die Nutzung mit einem Transfer Ihrer personenbezogenen Daten in einen Drittstaat (insbesondere den USA) einhergeht, wurden zur Gewährleistung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus EU-Standardvertragsklauseln (Art. 46 Abs. 2 c) DSGVO) geschlossen. Danach hat sich Microsoft zur Einhaltung des europäischen Datenschutzes verpflichtet und ein angemessenes Datenschutzniveau garantiert.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung bei der Durchführung von Online-Seminaren und Workshops ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO, da die Datenverarbeitung für die Durchführung einer Vertragsbeziehung erforderlich ist.

Für alle anderen Videokonferenzen ist die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung das berechtigte Interesse (Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO) Ihnen eine geeignete Alternative für persönliche Meetings anbieten zu können und die Kommunikationswege zu vereinfachen und zu verbessern. Die Weitergabe von personenbezogenen Daten an die Anbieterinnen als Auftragsverarbeiter erfolgt auf Grundlage unseres berechtigten Interesses an den mit dem Einsatz von spezialisierten Auftragsverarbeitern verbundenen wirtschaftlichen und technischen Vorteilen (Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO). Sofern die Datenverarbeitung auf das berechtigte Interesse gestützt wird (Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO) haben Sie die Möglichkeit, der Durchführung einer Videokonferenz unter Nutzung des jeweiligen Anbieters jederzeit zu widersprechen (Art. 21 DSGVO). Bitte berücksichtigen Sie jedoch, dass in einem solchen Fall durch die jeweilige edding Gesellschaft mangels technischer Möglichkeiten keine Videokonferenz initiiert werden kann.

Im Fall, dass das jeweilige Online-Seminar oder den jeweiligen Workshop aufgezeichnet wird und anschließend die Aufzeichnung auf Websites sowie Social-Media-Auftritten (YouTube, Facebook, Instagram, Twitter etc.) der edding Gruppe (dies sind derzeit: edding AG, V.D. Ledermann & Co. GmbH, edding International GmbH, edding Vertrieb GmbH, edding Expressive Skin GmbH, edding Benelux B.V., EDDING (U.K.) LTD., edding France SAS, edding Hellas Ltd., edding Ofis ve Kirtasiye Ürünleri Tic. Ltd., edding Argentina S.A., edding Colombia S.A.S., Legamaster GmbH, Legamaster International B.V., Legamaster B.V.B.A, Legamaster LatAm S.A.) veröffentlicht werden sollen, werden Ihre personenbezogenen Daten (vornehmlich der von Ihnen angegebene Name sowie die unter „Aufzeichnung“ und „Text-, Video- und Audiodaten“ genannten Informationen) ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO) verarbeiten. Ihre Einwilligung wird im Rahmen der Anmeldung zum Seminar (siehe hierzu unter Ziffer 3.5) eingeholt. Sie können Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie sich an unsere Datenschutzbeauftragte wenden, z.B. postalisch über die in der Ziffer 1 genannten Adresse oder per E-Mail an datenschutz@edding.de.

Die von Ihnen verarbeiteten personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald diese für die Erbringung und Durchführung der Videokonferenz oder Aufrechterhaltung des Services der eingesetzten Anbieterin nicht mehr erforderlich sind oder Sie uns Ihre Einwilligung zur Verarbeitung erteilt haben (z.B. zur Versendung eines Newsletters oder zur Aufzeichnung und Veröffentlichung der Aufzeichnung des Seminars).

3.4 Videokonferenzsysteme

Nachfolgend möchten wir Sie darüber informieren, welche Videokonferenzsysteme wir bzw. die Videokonferenz durchführende edding Konzerngesellschaft (Legamaster GmbH) zur Kommunikation mit Geschäftspartner und Kunden (z.B. zur Durchführung von Videokonferenzen, Online-Seminaren und Workshops; gemeinsam auch „Videokonferenz“) nutzen und welche personenbezogenen Daten die jeweilige edding Gesellschaft als datenschutzrechtliche verantwortliche Stelle sowie die jeweilige Anbieterin des eingesetzten Videokonferenzsystems verarbeiten.

Zur Durchführung von Videokonferenzen wird eines der folgenden Videokonferenzsysteme (im Folgenden „Anbieterinnen“) eingesetzt:

  • Microsoft Teams – ein Service der Anbieterin Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052, USA (“Microsoft”).

Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch Microsoft erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Microsoft unter privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement und speziell für Microsoft Teams unter

https://docs.microsoft.com/de-de/microsoftteams/teams-privacy.

Soweit Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt im Europäischen Wirtschaftsraum oder der Schweiz haben, ist die Microsoft Ireland Operations Ltd. (The Atrium Building Block B, Carmanhall Road, Sandyford Business Estate, Dublin 18, Ireland) die für Ihre personenbezogenen Daten zuständige Verantwortliche.

  • Cisco Meeting Service – ein Service der Anbieterin Cisco Systems, Inc., 170 West Tasman Drive San Jose, CA 95134-1706 USA (“Cisco”).

Cisco Meeting Service wird über Server der edding AG,  Bookkoppel 7
22926 Ahrensburg, Deutschland betrieben.

Allgemeine Informationen zur Datenverarbeitung durch Cisco erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Cisco https://www.cisco.com/c/de_de/about/legal/privacy-full.html und hier https://trustportal.cisco.com. Sämtliche Vorkehrungen zur Datensicherheit und nachgewiesenen Zertifizierungen zu Cisco finden Sie unter https://trustportal.cisco.com.

Welches Videokonferenzsystem die jeweilige edding Gesellschaft für die jeweilige Videokonferenz nutzt, können Sie der Ihnen übersendeten Einladung entnehmen.

Für die Nutzung des jeweiligen Videokonferenzsystems und den Download der hierfür erforderlichen Software ist es regelmäßig erforderlich, dass Sie die Website der jeweiligen Anbieterin aufrufen. Sobald Sie die Website der jeweiligen Anbieterin aufrufen, ist die jeweilige Anbieterin als Betreiberin der Website für die Datenverarbeitung verantwortlich. Alternativ zum Download bieten die Anbieterinnen auch Apps an, in denen Sie für die Nutzung die jeweilige Meeting-ID und üblicherweise weitere Zugangsdaten eingeben müssen. Wenn Sie weder die App noch die Software der jeweiligen Anbieterin nutzen wollen oder können, bieten die Anbieterinnen Basisfunktionen des jeweiligen Videokonferenzsystems auch über Browser-Versionen an. Diese Browser-Version können Sie ebenfalls auf der Website der jeweiligen Anbieterin finden.

Bei der Nutzung des Videokonferenzsystems werden je nach Anbieterin verschiedene personenbezogene Daten verarbeitet. Der Umfang der personenbezogenen Daten hängt dabei auch davon ab, welche personenbezogenen Daten Sie vor bzw. bei der Teilnahme an einer Videokonferenz angeben und übermitteln.

Folgende personenbezogene Daten können unter Umständen bei der Nutzung des Videokonferenzsystems der jeweiligen Anbieterin Gegenstand der Verarbeitung sein:

  • Angaben zum Benutzer: Vorname, Nachname (zwingend erforderlich bei der Teilnahme an Online-Seminaren und Workshops), Telefon (optional), E-Mail-Adresse, Passwort, Profildaten, wie Nutzername (optional);
  • Meeting-Metadaten: Thema, Beschreibung (optional), Teilnehmer-IP-Adressen, Geräte-/Hardware-Informationen;
  • bei Aufzeichnungen (optional): MP4-Datei aller Video-, Audio- und Präsentationsaufnahmen, M4A-Datei aller Audioaufnahmen, Textdatei des Online-Seminar-Chats;
  • bei Einwahl mit dem Telefon: Angabe zur eingehenden und ausgehenden Rufnummer, Ländername, Start- und Endzeit; ggf. können weitere Verbindungsdaten, wie z.B. die IP-Adresse des Geräts gespeichert werden;
  • Text-, Audio- und Videodaten: Sie haben während einer Videokonferenz ggf. die Möglichkeit, Chat-, Frage- oder Umfragefunktionen zu nutzen. Sofern Sie diese Funktionen nutzen, werden die von Ihnen gemachten Texteingaben verarbeitet, um diese im Rahmen der Videokonferenz anzuzeigen und (im Fall der Aufzeichnung von Online-Seminaren oder Workshops) zu protokollieren. Um die Anzeige von Video und die Wiedergabe von Audio zu ermöglichen, werden während der Dauer der Videokonferenz die mittels Mikrofon bzw. Videokamera Ihres Endgeräts übermittelten personenbezogenen Daten verarbeitet. Sie können das Mikrofon oder die Videokamera jederzeit selbst über das jeweilige Videokonferenzsystem abschalten bzw. stumm stellen.

Um an einem Online-Seminar oder Workshop teilzunehmen und sich mittels Videokonferenzsystem einzuwählen, müssen Sie zwingend Angaben zu Ihrem Namen machen. Mit Ausnahme von Online-Seminaren und Workshops ist die Teilnahme an Videokonferenzen auch unter einem Pseudonym denkbar, wenn Ihre Identifikation als berechtigter Teilnehmer auf andere Art gewährleistet werden kann. Unter Umständen ist es außerdem erforderlich, dass Sie sich ein Nutzerkonto bei der jeweiligen Anbieterin erstellen. In diesem Fall werden Ihre Kundendaten insbesondere auch durch die jeweilige Anbieterin für eigene Zwecke genutzt.

Zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten beim Einsatz der Videokonferenzsysteme wurden mit der jeweiligen Anbieterin Auftragsverarbeitungsverträge geschlossen, welche den Anforderungen des Art. 28 DSGVO entsprechen. Da darüber hinaus insbesondere bei der Nutzung von Microsoft-Teams nicht ausgeschlossen werden kann, dass die Nutzung mit einem Transfer Ihrer personenbezogenen Daten in einen Drittstaat (insbesondere den USA) einhergeht, wurden zur Gewährleistung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus EU-Standardvertragsklauseln (Art. 46 Abs. 2 c) DSGVO) geschlossen. Danach hat sich Microsoft zur Einhaltung des europäischen Datenschutzes verpflichtet und ein angemessenes Datenschutzniveau garantiert.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung bei der Durchführung von Online-Seminaren und Workshops ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO, da die Datenverarbeitung für die Durchführung einer Vertragsbeziehung erforderlich ist.

Für alle anderen Videokonferenzen ist die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung das berechtigte Interesse (Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO) Ihnen eine geeignete Alternative für persönliche Meetings anbieten zu können und die Kommunikationswege zu vereinfachen und zu verbessern. Die Weitergabe von personenbezogenen Daten an die Anbieterinnen als Auftragsverarbeiter erfolgt auf Grundlage unseres berechtigten Interesses an den mit dem Einsatz von spezialisierten Auftragsverarbeitern verbundenen wirtschaftlichen und technischen Vorteilen (Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO). Sofern die Datenverarbeitung auf das berechtigte Interesse gestützt wird (Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO) haben Sie die Möglichkeit, der Durchführung einer Videokonferenz unter Nutzung des jeweiligen Anbieters jederzeit zu widersprechen (Art. 21 DSGVO). Bitte berücksichtigen Sie jedoch, dass in einem solchen Fall durch die jeweilige edding Gesellschaft mangels technischer Möglichkeiten keine Videokonferenz initiiert werden kann.

Die von Ihnen verarbeiteten personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald diese für die Erbringung und Durchführung der Videokonferenz oder Aufrechterhaltung des Services der eingesetzten Anbieterin nicht mehr erforderlich sind oder Sie uns Ihre Einwilligung zur Verarbeitung erteilt haben (z.B. zur Versendung eines Newsletters oder zur Aufzeichnung und Veröffentlichung der Aufzeichnung des Seminars).

3.5 Durchführung von Online-Seminaren und Workshops

3.5.1    Anmeldung zu Online-Seminaren und Workshops

Sie haben die Möglichkeit, sich per E-Mail zu Online-Seminaren und Workshops (im Folgenden „Seminare“) anzumelden. Hierfür ist die Verarbeitung der nachfolgenden personenbezogenen Daten durch die das Seminar durchführende edding Konzerngesellschaft (Legamaster GmbH) erforderlich:

  • Vor- und Nachname,
  • E-Mail-Adresse,
  • Informationen zum ausgewählten Seminar sowie
  • weitere personenbezogenen Daten in Ihrer E-Mail.

Die Anmeldung zum Seminar ohne diese Angaben ist leider nicht möglich. Ihre personenbezogenen Daten werden verarbeitet, um Ihnen vorab alle erforderlichen Informationen zum Seminar zukommen zu lassen, Sie zu diesem anzumelden und das Seminar anschließend durchführen zu können. Rechtsgrundlage der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist somit die Anbahnung bzw. Durchführung einer Vertragsbeziehung, Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO.

Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht, wenn diese für die Durchführung des Seminars nicht mehr erforderlich sind und für die weitere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten weder eine gesetzliche Berechtigung noch Verpflichtung besteht. Sollte z.B. neben der Teilnahme an einem Seminar bereits eine laufende Vertragsbeziehung zwischen Ihnen und der jeweils das Seminar durchführenden edding Gesellschaft bestehen oder Sie dieser Ihre Einwilligung zur Verarbeitung erteilt haben (z.B. zur Versendung eines Newsletters), so werden Ihre personenbezogenen Daten ggf. zu diesem Zweck auch nach Durchführung des Seminars weiter verarbeitet.

3.5.2    Durchführung und Aufzeichnung von Seminaren

Für die Durchführung von Seminaren wird eines der in Ziffer 3.4 genannten Videokonferenzsysteme genutzt. Die dort dargestellten Verarbeitungsprozesse Ihrer personenbezogenen Daten gelten somit auch für die Nutzung der Videokonferenzsysteme zur Durchführung von Seminaren.

(1)       Aufzeichnung des Seminars über das Videokonferenzsystem

Vereinzelt erfolgt eine Aufnahme des Seminars unmittelbar über das genutzte Videokonferenzsystem.

Im Fall, dass das jeweilige Seminar aufgezeichnet wird und anschließend die Aufzeichnung auf Websites sowie Social-Media-Auftritten (YouTube, Facebook, Instagram, Twitter etc.) der edding Gruppe (dies sind derzeit: edding AG, v.D. Ledermann & Co. GmbH, edding Benelux B.V., EDDING (U.K.) LTD., edding France SAS, edding Hellas Ltd., edding Ofis ve Kirtasiye Ürünleri Tic. Ltd., edding Argentina S.A., edding Colombia S.A.S., edding Mexico S. de. R.L. de C.V.) veröffentlicht werden sollen, werden Ihre personenbezogenen Daten (vornehmlich der von Ihnen angegebene Name sowie die unter „Aufzeichnung“ und „Text-, Video- und Audiodaten“ genannten Informationen) ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO) verarbeiten. Ihre Einwilligung wird im Rahmen der Anmeldung zum Seminar (siehe hierzu unter Ziffer 3.5.1) eingeholt. Sie können Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie sich an unsere Datenschutzbeauftragte wenden, z.B. postalisch über die in der Ziffer 1 genannten Adresse oder per E-Mail an datenschutz@edding.de.

(2)       Aufzeichnung des Seminars im Studio

Vereinzelt werden Seminare auch im Studio von edding aufgezeichnet und anschließend veröffentlicht

In diesem Fall werden allerdings keine personenbezogenen Daten der Teilnehmer, welche diese über das Videokonferenzsystem mit uns teilen, aufgezeichnet.

Etwaige Chat-Nachrichten, die Sie während des Seminars an uns übersenden werden nicht aufgezeichnet. Gleiches gilt für Video- und/ oder Audiodaten. Die Nutzung Ihrer Videokamera und Ihres Mikrofons ist in den Seminaren in der Regel nicht erforderlich und sollte daher auch nicht erfolgen. Eine Aufzeichnung Ihrer Videodaten durch das Kamerateam im Studio erfolgt jedenfalls unter keinen Umständen. Sollten Sie dennoch z.B. eine Frage über das Audiosystem stellen wollen, ist hierfür eine Nennung Ihrer personenbezogenen Daten nicht erforderlich, darüber hinaus wird Ihre gestellte Frage aus der Aufzeichnung geschnitten und somit ebenfalls nicht veröffentlicht.

3.6. Rechtliche Pflichten und Verteidigung

In einigen Fällen sind wir dazu verpflichtet persönliche Daten aus rechtlichen Gründen (z.B. zur Prävention, Aufdeckung oder Ermittlung eines  Verbrechens, Schadens, Betrugs oder Missbrauchs unserer Leistungen und IT-Systeme) aufzubewahren. Wir dürfen Ihre persönlichen Daten außerdem nutzen, um unsere internen und externen Audit-Voraussetzungen zu erfüllen, zu Informationssicherheitszwecken oder, um Rechte, Datenschutz, Sicherheit oder Besitz von uns oder anderen Personen zu schützen oder geltend zu machen.

3.7. Nutzung der Legamaster Webseite

Diese Datenschutzerkläung bezieht sich auch auf das Nutzen unserer Webseite www.legamaster.com („Webseite“) mit folgenden Datenschutz verwandten Mechaniken und Features.

- Cookies:

Cookies sind kleine Daten, die nach Ihrer Zustimmung auf Ihrem PC, in Ihrem Browser gespeichert werden. Diese kleine Datei wird dazu verwendet, um Ihr Surfverhalten zu analysieren. Durch Cookies ermöglichen Sie es Webseiten, Sie wiederzuerkennen und als Individuum anzusprechen. Die Webseite kann ihre Funktionen nach ihren Bedürfnissen anpassen, indem Sie sich merkt welche Vorlieben und Interessen Sie haben.

Wir nutzen Traffic-Log-Cookies, um herauszufinden welche Unterseiten Sie auf unserer Webseite besuchen. Um dies zu analysieren nutzen wir Google Analytics. Die Analyse hilft uns dabei unsere Webseite zu verbessern und Sie nach Kundenbedürfnissen aufzubauen. Die gesammelten Informationen werden genutzt, um Berichte zur Webseitennutzung zu erstellen. Diese Informationen werden von Google gespeichert. Sie finden die Datenschutzlinie von Google auf www.google.com/privacypolicy.html.

Grundsätzlich helfen uns Cookies dabei Ihnen eine bessere Webseite bereitzustellen, indem wir analysieren, welche Seiten Sie hilfreich finden und welche nicht. Ein Cookie gewährt uns keinesfalls Zugriff auf Ihren Computer oder Ihre Daten, die Sie nicht mit uns teilen möchten.
Sie können entscheiden, ob Sie Cookies akzeptieren oder ablehnen, sobald Sie auf unsere Seite zugreifen. Die meisten Webbrowser akzeptieren Cookies automatisch, aber Sie können dies gewöhnlich in den Einstellungen Ihres Browser ändern und manuell Cookies erlauben. Bitte beachten Sie, dass Sie in diesem Fall eventuell nicht den vollen Vorteil aus dieser Webseite ziehen können. Schauen Sie in diesem Fall in der Anleitung Ihres Browser nach, wie Sie Cookies verwalten können.  

Inhalte von Drittanbietern:

Wir setzen innerhalb unseres Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Inhalts- oder Serviceangebote von Drittanbietern ein, um deren Inhalte und Services, wie z.B. Videos oder Schriftarten einzubinden.

Dies setzt immer voraus, dass die Drittanbieter dieser Inhalte, die IP-Adresse der Nutzer wahrnehmen, da sie ohne die IP-Adresse die Inhalte nicht an deren Browser senden könnten. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich. Wir bemühen uns nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Drittanbieter können ferner so genannte Pixel-Tags (unsichtbare Grafiken, auch als „Web Beacons“ bezeichnet) für statistische oder Marketingzwecke verwenden. Durch die „Pixel-Tags“ können Informationen, wie der Besucherverkehr auf den Seiten dieser Website ausgewertet werden. Die pseudonymen Informationen können ferner in Cookies auf dem Gerät der Nutzer gespeichert werden und unter anderem technische Informationen zum Browser und Betriebssystem, verweisende Webseiten, Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung unseres Onlineangebotes enthalten, als auch mit solchen Informationen aus anderen Quellen verbunden werden.

Einbetten von YouTube Videos

Wir binden Videos von YouTube (Anbieter: Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA) ein. Sollten Sie sich ein eingebettetes Video ansehen, werden Sie als Zuschauer dieses Videos von YouTube analysiert. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/

Verlinkung auf andere Webseiten
Unsere Webseite beinhaltet Links zu anderen für Sie interessanten Webseiten. Falls Sie diese Links nutzen, um unsere Seite zu verlassen, sollten Sie beachten, dass wir diese Webseiten nicht kontrollieren. Aus diesem Grund sind wir ab diesem Zeitpunkt nicht dafür verantwortlich, Ihre Privatsphäre und Ihre Daten auf diesen Seiten zu schützen. Lesen Sie daher bitte die Datenschutzerklärung auf diesen Seiten genau durch, bevor Sie diese nutzen.  

Social Media

Wir nutzen die Social-Media Kanäle Instagram, YouTube, LinkedIn und Xing, um dort aktiv mit Kunden, Interessenten und Nutzern zu kommunizieren. Über diese Kanäle informieren wir über unsere Produkte, Leistungen und geben Einblicke in unsere Unternehmenskultur. Beim Aufruf der sozialen Plattformen gelten die dort herrschenden Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärungen.

3.8.  Nutzung der Live Chat Funktion

Sie können ohne Bekanntgabe von personenbezogenen Daten über die Live Chat Funktion mit uns in Kontakt treten. Die Felder in der Eingabemaske sind keine Pflichtfelder. Sofern Sie uns im Verlauf des Live-Chats aber personenbezogene Daten übermitteln, werden wir Ihre personenbezogenen Daten (wie beispielsweise Ihren Vor- und Nachnamen, E-Mail-Adresse, Telefonnummer sowie sonstige Daten, welche Sie in die Chat Maske eingeben), zum Zwecke der Bearbeitung Ihrer Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, erhoben und gespeichert. Wir verwenden Ihre personenbezogenen Daten zu den genannten Zwecken auf Basis unseres wirtschaftlichen, ideellen und technischen Interesses an der Breitstellung eines serviceorientierten, unkomplizierten und kostenfreien Informationsmediums und Kundenservices (Art. 6 Abs. 1 lit. f).

Zur Beantwortung der Anfrage kann es erforderlich sein, dass Ihre Anfrage an den jeweiligen, konzerninternen Legamaster Ansprechpartner weitergeleitet werden. Hierbei kann es sich auch um Mitarbeiter anderer edding-Konzerngesellschaften als die der Legamaster GmbH handeln. Eine Übermittlung an sonstige Dritte die nicht als Auftragsverarbeiter für den edding Konzern arbeiten erfolgt nicht. Die konzerninterne Weitergabe personenbezogener Daten basiert auf dem berechtigten Interesse von edding gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Das berechtigte Interesse liegt in der internen Organisation von Anfragen und der schnell und zielorientieren Beantwortung Ihrer Anfrage durch unsere Mitarbeiter.

Einzelne Live-Chat Anfragen und damit bereitgestellten personenbezogenen Daten werden außerdem intern zu Qualitäts- und Trainingszwecken genutzt. Die Verarbeitung zu diesem Zweck basiert auf dem berechtigten Interesse der technischen Optimierung unserer Systeme und einer Verbesserung unserer Serviceleistungen sowie der Kundenzufriedenheit (Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO).

Wir speichern Ihren konkreten Chat-Verlauf und die darin von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten solange, wie dies zur Bearbeitung der Anfrage sowie zu Qualitäts- und Trainingszwecken erforderlich ist, oder solange wir aufgrund gesetzlicher Aufbewahrungspflichten zur Aufbewahrung berechtigt oder verpflichtet sind.

4. Weitergabe persönlicher Daten

Wir geben Ihre persönlichen Daten nur für folgende Zwecke und Dritte bekannt. Legamaster unternimmt sachgemäße Schritte, um sicherzustellen, dass Ihre persönlichen Daten nach geltendem Recht verarbeitet, gesichert und transferiert werden.

4.1. Innerhalb der edding Gruppe

Legamaster ist Teil der globalen Organisation der edding Gruppe, die aus verschiedenen Unternehmen von innerhalb und außerhalb der europäischen Union besteht. Diese ist Eigentum der edding AG aus Deutschland. Aufgrund unserer Organisationsstruktur von gesellschaftsübergreifenden Teams ist eine Weitergabe von persönlichen Daten an andere Unternehmen der edding Gruppe unerlässlich. In einigen Fällen werden Ihre persönlichen Daten an bestehende Handelspartner gesendet, wenn dies, zur Ausführung einer unserer Dienstleistungen, zum Zwecke des Kundensupports, zur Entscheidungsfindung einer Leistungsverbesserung, Inhaltsentwicklung oder andere Zwecke, die bereits in Punkt 3 aufgeführt wurden, geschieht. Wir geben keine Daten von Teilnehmern einer Marktstudie an Dritte außerhalb der edding Gruppe weiter, sofern die Teilnehmer nicht im Vorfeld ihre ausdrückliche Einwilligung für diesen speziellen Zweck gegeben haben.

4.2. Externe Dienstleister

Dort wo wir es für notwendig erachten, beauftragen wir andere Unternehmen oder Individuen damit bestimmte Aufgaben im Rahmen unserer Leistungen an unserer Stelle zu übernehmen. Zum Beispiel geben wir persönliche Daten an Logistik Unternehmen weiter. Solche Daten werden nur in dem Umfang an externe Dienstleister weitergegeben, der dem Zweck entsprechend angemessen ist. Diese Daten dürfen vom externen Dienstleister nicht für andere Zwecke, besonders nicht für ihre eigenen Zwecke oder im Sinne eines Dritten, genutzt werden. Unsere Service-Partner sind vertraglich dazu verpflichtet die Diskretion Ihrer persönlichen Daten zu wahren.

4.3. Öffentliche Einrichtungen

Wir werden Ihre persönlichen Daten nur dann an öffentliche Einrichtungen weitergeben, wenn wir durch das Gesetz dazu verpflichetet sind. Wir werden beispielsweise auf Anfragen von Gerichten, Strafverfolgungsbehörden, Ordnungsämtern, anderen öffentlichen Einrichtungen und staatlichen Behörden, die jene außerhalb Ihres Aufenthaltslandes einschließen, beantworten.

5. Internationale Weitergabe persönlicher Daten

Unter gewissen Umständen ist es notwendig ihre persönlichen Daten in Länder außerhalb der Europäischen Union /des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) in sogenannte Drittländer zu senden. Solche Drittländer-Übermittlungen beziehen sich auf alle Nutzungsaktivitäten aus Punkt 3 dieser Datenschutzerklärung. Diese Datenschutzerklärung ist ebenfalls wirksam, wenn wir persönliche Daten in Drittländer, die einen anderen Standard an die Datensicherheit haben als das in der EU gültige Gesetz übermitteln. Insbesondere zählen zu diesen internationalen Datenübermittlungen folgende Szenarios:

5.1. Rechtsträger der edding Gruppe

Die Rechtträger der edding Gruppe, die außerhalb der Europäischen Union angesiedelt sind, haben einer zwischen-betrieblichen Vereinbahrung innerhalb der edding Gruppe zur Wahrung des Datenschutzes im Sinne des Datenschutzgesetzes der Europäischen Union zugestimmt, um Ihre Privatspähre zu schützen und internationale Datentransfers zu legitimieren.   

5.2. Andere Dritte außerhalb der EU

Jegliche Datentransfers außerhalb der edding Gruppe werden nur mit Ihrer vorherigen Kenntnis und dort, wo es anwendbar ist, mit Ihrer Zusatimmung durchgeführt. Jegliche Datentransfers in Länder, die keine Angemessenheitsfeststellung für ihren Datenschutz durch die EU erhalten haben (http://ec.europa.eu/justice/data-protection/international-transfers/adequacy/index_en.htm), werden  auf der Basis einer vertraglichen Vereinbarung, die den standardisierten Vertragsbestimmungen der EU oder anderen sachgemäßen Schutzmaßnahmen entspricht, die dem Gesetz entsprechen, durchgeführt. Unser Marketing Partner Mailchimp Inc., der seinen Sitz in Atlanta, Georgia, USA hat, ist Teil der EU-US Privacy Shield Frameworks (www.privacyshield.gov/welcome)  und ist entsprechend zertifiziert.

6. Verarbeitung sensibler Daten

In speziellen, seltenen Fällen, verarbeiten wir eine spezielle Kategorie von persönlichen Daten: sensiblen Daten. Sensible Daten beinhalten Daten die Aufschlüss über die ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder philosophische Ansichten, die Angehörigkeit einer Gewerkschaft, genetische Daten, biometrische Daten zur eindeutigen Identifizierung einer Person, Gesundheit oder das Geschlechtsleben und die sexuelle Orientierung geben. In seltenen Fällen verarbeiten wir sensible Daten, die Sie selbst öffentlich zugänglich gemacht haben. Außerdem können wir sensible Daten, die für die Schaffung, Durchsetzung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen notwendig sind, verarbeiten. Wir verarbeiten ebenfalls sensible Daten, wenn Sie uns freiwillig im Vorfeld eine ausdrückliche und eigenständige Einwilligung innerhalb eines spezifischen Kontextes für einen spezifischen Zweck gegeben haben. Zusätzlich sammelt oder verarbeitet Legamaster keine persönlichen Daten von Kindern unter 16 Jahren, es sei denn es liegt eine Zustimmung der Eltern nach gültigem Recht vor. Falls wir feststellen, dass Daten von einem Kind unter 16 Jahren irrtümlich gesammelt wurden, werden diese Daten sofort gelöscht.

7. Sicherheit

 

Legamaster nimmt den Schutz Ihrer Daten ernst. Wir verwenden ein sachgemäßes Level an Sicherheit und haben sinnvolle physische, elektronische und administrative Prozesse eingeführt, um die Daten, die wir sammeln, vor unabsichtlicher oder gesetzeswidriger Löschung, Vernichtung, Änderung, unautorisierter Offenlegung oder vor Zugriffen auf übertragende, gespeicherte oder verarbeitete persönliche Daten zu schützen. Unsere Informationssicherheitsprozesse sind abgestimmt auf die international anerkannten Standards und werden regelmäßig überprüft und aktualisiert, um auf unsere geschäftlichen Notwendigkeiten, technische Änderungen und gesetzliche Anforderungen zu reagieren. Zugriff auf Ihre persönlichen Daten hat lediglich das Personal, der Dienstleister oder das angeschlossene Unternehmen, welche sich auf einer Need-to-Know-Basis befinden oder diejenigen, die diese Informationen benötigen, um ihre Pflichten zu erfüllen. Im Falle einer Datenschutzverletzung der persönlichen Daten, wird Legamaster allen gültigen Datenschutzverletzungsgesetzen zur Bekanntgabe einer Datenschutzverletzung folgen.

8. Ihre Rechtsansprüche

Als Datensubjekt haben Sie gewisse Rechtsansprüche auf Ihre persönlichen Daten, die wir von Ihnen sammeln. Dies bezieht sich auf alle Verarbeitungsprozesse aus Punkt 3 dieser Datenschutzerklärung. Legamaster respektiert Ihre individuellen Rechten und wird sich mit Ihrem Anliegen angemessen beschäftigen. Die folgende Liste enthält eine Übersicht Ihrer Rechtsansprüche, die sich durch anwendbare Datenschutzgesetze ergeben:

  • Das Recht eine Einwilligung zu widerrufen:
    In den Fällen, in denen eine Einwilligung durch Sie für eine Datenverarbeitung erforderlich ist, können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie die Schritte des jeweiligen Einwilligungsformulars befolgen. Wir versichern, dass Einwilligungen in der Art und Weise widerrufen werden können, wie sie erteilt wurden, z.B per E-Mail.
  • Das Recht auf Richtigstellung:
    Sie können bei uns eine Richtigstellung von persönlichen Daten, die Sie betreffen, beantragen. Wir bemühen uns stets die persönlichen Daten in unserem Besitz auf Basis der neuesten Informationen genau, vollständig, aktuell und relevant zu halten, oder zu kontrollieren welche Information regelmäßig genutzt werden.
  • · Das Recht auf Beschränkung
    Sie können eine Nutzungseinschränkung Ihrer Daten beanrtragen. Sie erhalten diese, wenn

    • ein Zeitraum entsteht, in dem Sie die Richtigkeit Ihrer persönlichen Daten anzweifeln und wir Zeit benötigen um die Richtigkeit zu überprüfen.
    • die Verarbeitung gesetzeswidrig ist und Sie eine Nutzungseinschränkung erwirken wollen anstatt die Daten vollständig löschen zu lassen.
    • wir Ihre persönlichen Daten nicht mehr länger benötigen, Sie diese jedoch für die Schaffung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen.
    • Sie der Verarbeitung widersprechen, während wir verifizieren, ob unser rechtmäßiger Grund den Ihren aufhebt.
  • Das Recht auf Zugriff:

    Sie können von uns eine Übersicht Ihrer persönlichen Daten, die bei uns gespeichert sind, anfordern. Dies beinhaltet die Kategorisierung von persönlichen Daten und die Bestimmung, wofür diese genutzt werden, wo wir diese gesammelt haben und wem die Daten weitergegeben wurden, wenn anwendbar.

  • Recht auf Übertragbarkeit

    Sie können einen Transfer Ihrer persönlichen Daten an einen anderen Verteiler anfordern, wenn dies technisch machbar ist und die Verarbeitung auf Basis Ihrer Zustimmung oder auf vertraglicher Basis erfolgt.

  • Recht auf Löschung:

    Sie können eine Löschung Ihrer durch uns gespeicherten persönlichen Daten anfordern, wenn

    • die persönlichen Daten nicht mehr für den Zweck, für den Sie gesammelt wurden, erforderlich sind.
    • Sie das Recht haben der weiteren Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten zu widersprechen (siehe unten) und Sie dieses Recht nutzen, um der Verarbeitung zu widersprechen.
    • die Verarbeitung auf Basis Ihrer Zustimmung geschieht und Sie diese Zustimmung widerrufen und Sie damit die Verarbeitung ablehnen.
    • die persönlichen Daten gesetzeswidrig verarbeitet wurden.

      Es sei denn die Verarbeitung ist notwendig
    • für das Befolgen einer Rechtspflicht, die die Verarbeitung notwendig macht.
    • für gesetzliche Anforderungen an die Datenspeicherung.
    • Für die Schaffung, Ausführung und Verteidigung von Rechtsansprüchen.
       
  • Recht auf Widerspruch

    Sie können jederzeit der Verarbeitung aufgrund Ihrer bestimmten Situation Ihrer persönlichen Daten widersprechen, wenn die Verarbeitung nicht auf Basis Ihrer Zustimmung erfolgt sondern auf Basis unserer legitimen Interessen oder derer einer dritten Partei. In diesem Fall werden wir Ihre persönlichen Daten nicht weiter verarbeiten ausgenommen, dass wir triftige legitime Gründe und ein übergeordnetes Interesse für die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten besitzen oder für die Schaffung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Falls Sie der Verarbeitung widersprechen, spezifizieren Sie bitte, ob Sie eine Löschung oder eine Nutzungseinschränkung der Datenverarbeitung Ihrer persönlichen Daten wünschen.

  • Recht eine Beschwerde einzureichen

    Im Falle einer mutmaßlichen Verletzung von gültigen Datschutzgesetzen, können Sie eine Beschwerde bei der Datenschutzaufsichtsbehörde Ihres Aufenthaltslandes oder in dem Land, in dem der Verstoß stattgefunden hat, einreichen.

  • Bitte beachten Sie:
    • Zeitraum: Wir geben unser Bestes Ihr Anliegen innerhalb von 30 Tagen zu beantworten. Dieser Zeitraum kann jedoch aufgrund bestimmter Gründe, die ein bestimmtes Gesetz betreffen, oder aufgrund der Komplexität Ihrer Anfrage verlängert werden.
    • Eingeschränkter Zugriff: In einigen Fällen können wir Ihnen aufgrund von gesetzlichen Vorgaben keinen vollständigen Zugriff auf Ihre persönlichen Daten geben. Falls wir Ihnen den Zugriff auf bestimmte Daten verweigern, werden wir dies begründen.
    • Keine Identifikation: In einigen Fällen ist es nicht möglich wegen eines Mangels an eindeutigen Kennzeichen, die wir von Ihnen erhalten, auf Ihre persönlichen Daten zuzugreifen. Zwei Beispiele für solche Fälle sind:
      • Daten, die durch Browser-Cookies gesammelt wurden
      • Daten, die aus öffentlichen Sozialen Netzwerken stammen, in denen Sie unter einem Pseudonym agieren, welches uns unbekannt ist
    • In den Fällen, in denen wir Sie nicht als Datensubjekt identifizieren können, können wir Ihrer Anforderung Ihre Rechtsansprüche, die in diesem Punkt unserer Datenschutzerklärung erläutert wurden, durchzusetzen nicht nachkommen außer Sie geben uns weitere Informationen, die bei Ihrer Identifizierung helfen.

  • Ausübung Ihrer Rechtsansprüche:
    Um Ihre Rechtsansprüche auszuüben, kontaktieren Sie bitte unseren Datenschutz Helpdesk schriftlich, z.B. per Mail oder Brief. Die Kontaktinformationen finden Sie am Ende dieser Datenschutzerklärung.

9. Speicherung Ihrer persönlichen Daten

 

Generell löschen wir Ihre persönlichen Daten, wenn diese nicht mehr nötig sind, um den Zweck zu erfüllen, für den diese gesammelt wurden. In einigen Fällen müssen wir jedoch einzelne Daten länger aufgrund von rechtlichen Verpflichtungen speichern.

Außerdem werden wir nicht alle Daten löschen, wenn Sie angefordert haben, dass wir Sie in Zukunft nicht mehr kontaktieren sollen. Für diesen Zweck speichert Legamaster Daten von Personen, die nicht mehr kontaktiert werden wollen. Wir betrachten diese Anfrage als Zustimmung Ihre persönlichen Daten zum Zwecke der Dokumentation weiterhin zu speichern außer Sie geben uns andere Anweisungen.

10. Änderung an dieser Datenschutzerklärung

 

Wir behalten es uns vor jederzeit unsere Datenschutzerklärung nach unserem Ermessen zu modifizieren und zu aktualisieren. Aus diesem Grund, sollten Sie sich regelmäßig auf dieser Seite über unsere Datenschutzmaßnahmen informieren. Diese Datenschutzerklärung ist gültig ab dem letzten Update, welches oben auf der Seite angegeben wird. Wir behandeln Ihre persönlichen Daten nach der Datenschutzerklärung, unter der sie gesammlet wurden, außer wir haben Ihre Zustimmung diese anders zu behandeln.

Wir speichern vorherige Versionen der Datenschutzerklärung in einem Archiv, so dass Sie diese dort nachlesen können.

11. Kontakt

Legamaster GmbH

Bahnhofstr. 24
D-22941 Bargteheide


Tel. (DE) :      +49 4532 2883-0
Tel. (AT) :      +43 2236 320201-100
Fax :             +49 4532 2883-280
E-Mail : info@legamaster.de

Der betriebliche Datenschutzbeauftragte Frau Romy Borm ist unter den zuvor genannten Kontaktmöglichkeiten erreichbar.

Wenn Sie Einsicht in oder Aktualisierung von personenbezogenen Daten wünschen oder Fragen zum Datenschutz im Rahmen unserer Website haben, wenden Sie sich bitte via E-Mail an info@legamaster.de oder per Post an die zuvor genannte Adresse.