27 juni 2019   289   9 min

Planning Poker: So funktioniert die Scrum Schätzungsmethode

Agile Arbeitsmethoden erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Der große Vorteil solcher Methoden liegt in der Fragmentierung von Zielen in sogenannte Stories oder auch einzelne Herausforderungen.

Um den Arbeitsaufwand solcher Aufgaben einzuschätzen zu können, werden häufig Planning Poker Karten beim Scrum genutzt. Mit ihnen können mehrere Experten schnell und spielerisch einen Konsens darüber schaffen, wie leicht oder schwer eine Herausforderung umzusetzen ist. Dabei werden sie zunächst nicht von anderen Teilnehmern beeinflusst, so dass sich jeder eine unabhängige Meinung bilden kann, die im Anschluss diskutiert wird.

So können Ressourcen geplant und Aufgaben priorisiert werden.

Das wird für eine Runde Planning Poker benötigt:

Das Wichtigste für eine Planning Poker Runde sind die Projektteilnehmer. Es werden unterschiedlichste Teammitglieder miteinbezogen - vom Programmierer bis zum Tester. So können bei dieser Schätzmethode verschiedene Fachrichtungen berücksichtigt werden.

Neben den Teilnehmern wird zudem eine weitere Person benötigt: der Moderator. Meist übernimmt diese Position diese Funktion der Product Owner. Seine Aufgabe ist es die Aufgabe zu beschreiben und in der Diskussion Fragen zu beantworten.

Jeder Teilnehmer erhält ein Deck Planning Poker Cards. Auf diesen sind jeweils verschiedene Symbole und Zahlenwerte abgebildet. Die Zahlenwerte stehen für die Komplexität der Herausforderung.
Außerdem gibt es eine Karte mit einem Fragezeichen, welches einer Enthaltung gleich kommt, und eine mit einem Tassensymbol, mit der kurze Pausen initiiert werden.

Um die Entscheidungen und Diskussionen effizient zu gestalten, gehört auch ein Timer in Form eines Smartphones, einer Sanduhr oder einer Eieruhr zu einer Runde. Jeder Teilnehmer darf den Timer starten, wenn er das Gefühl bekommt, dass die Diskussion abschweift.

Optional ist die Verwendung eines Scrum-Boards. Hier werden alle Stories und Aufgaben übersichtlich angeordnet. Der Moderator kann zubewertende Aufgaben vom Board nehmen und das Ergebnis einer Runde direkt notieren und an eine neue Position bewegen.

So läuft eine Runde Planning Poker ab:

  1. Der Moderator nimmt die erste Aufgabe vom Scrum-Board und erklärt die Anforderung kurz.
  2. Der Moderator beantwortet Fragen der Teilnehmer.
  3. Die Teilnehmer wählen die Karte aus, die ihrer Meinung nach dem Aufwand am besten entspricht.
  4. Diese Karte wird verdeckt auf den Tisch gelegt.
  5. Alle drehen ihre Karte gemeinsam um.
  6. Bei einen großen Spanne zwischen den Werten, erläutern die beiden Teilnehmer mit dem niedrigsten und höchsten Wert, warum sie sich so entschieden haben.
  7. Die daraus entstehende Diskussion wird bei Ablauf der Zeit abgebrochen.
  8. Die Teilnehmer bewerten erneut bis die Werte eng zusammen liegen. Im Optimalfall sind sie gleich.
  9. Der Moderator dokumentiert das Schätzungsergebnis.
  10. Der Moderator erläutert die nächste Story.
  11. Der Zyklus beginnt erneut.

Gegebenenfalls wird die Runde unterbrochen, wenn ein Teilnehmer die Kaffee karte ausspielt.

Die Planning Poker Runde endet, wenn es keine Stories mehr gibt, die es zu bewerten gibt.

Vorteile von Planning Poker

Strukturiertes Arbeiten mit Pfiff

Planning Poker ist eine strukturierte Schätzungsmethode, bei der wegen des Zeitdrucks schnelle Ergebnisse erzielt werden können. Dabei macht der spielerische Ansatz den Teilnehmern Spaß und die Kaffeekarte ermutigt jeden Spieler auch einmal eine Pause zu starten. So bleiben die Teilnehmer konzentriert und aufmerksam.

Unabhängig und doch für alle

Da die Karten zunächst verdeckt ausgespielt werden, entstehen unabhängige Expertenmeinungen. Auf diese Weise werden Teilnehmer nicht von bereits genannten Werten beeinflusst und jeder ist am Schätzungsprozess beteiligt.

Gemeinsam Verständnis schaffen

Die Diskussion der verschiedenen Teilnehmer erweitert das Wissen über unterschiedliche Aspekte der Anforderung. Auf diese Weise muss sich beispielsweise ein Frontend-Designer auch mit der technischen Seite auseinander setzen. So entsteht im Team ein besseres Verständnis für fremde Fachrichtungen.

Viele, hochwertige Ergebnisse

Die Resultate einer Planning Poker Runde sind qualitativ sehr hochwertig, da mehrere Experten nach eingehender Betrachtung sich gemeinsam auf eine Schätzung einigen. Des Weiteren können viele solcher Entscheidungen schnell getroffen werden

Und so kann eine Planning Poker Runde aussehen:

Planning Poker Tipps und Tricks

  • Schätzen sollten wirklich nur diejenigen, die an der Aufgabe beteiligt sind.
  • Wenn die Entscheidung zwischen zwei Werten schwer fällt, sollte lieber die höhere ausgespielt werden, da die Story im Ernstfall als schwieriger bewertet wird und es nicht zu Engpässen sondern eher zu freien Ressourcen führt.
  • Die Kaffeekarte sollte wirklich genutzt werden, da eine Pause Konzentration und Interaktion steigert.
  • Es muss nicht immer dasselbe Team dabei sein. Die Aufgaben können passend ausgewählt werden.

Jetzt Planning Poker Set kaufen!

Wollen Sie die Planning Poker Methode ausprobieren, um die Komplexität von Aufgaben besser einschätzen zu können? Dann können Sie hier Ihr Legamaster Planning Poker Set für 4 Personen kaufen!

  • Planning Poker Set als spielerische Schätzmethode für Aufwandschätzung oder Kostenabschätzung
  • 100% FSC-zertifiziertes, stabiles Papier
  • Ein Kartensatz besteht aus den Karten 0, 1/2, 1, 2, 3, 5, 8, 13, 20, 40, 100,? und Kaffeetasse
  • Handliche Karten im Format 58 x 88 mm
  • Verpackt in einer stabilen Kartonbox

Hier kaufen!